Soziales und Gesundheit 

Gesundheit und Soziales

Berufliches Gymnasium

Allgemeine Hochschulreife (Erziehungswissenschaften)
 

  • Bildungsgang
  • Praktikum
  • Abschluss/Berechtigungen
  • Stundentafel

Der Bildungsgang des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die innerhalb von drei Jahren mit den Leistungskursen Erziehungswissenschaften und Biologie das Abitur erwerben und zusätzlich einen beruflich orientierten Schwerpunkt im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens setzen wollen. Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium aller Fächer an jeder Universität und Fachhochschule. Die Schülerinnen und Schüler erhalten in einer breit angelegten sozialen und beruflich orientierten Grundbildung Einblicke in verschiedene Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen.

Der Unterricht wird in der Jahrgangsstufe 11 (Einführungsphase) und in den Jahrgangsstufen 12 und 13 (Qualifizierungsphase) im Klassenverband durchgeführt und ist in Grund- und Leistungskurse gegliedert. Die Fächer sind nach Aufgabenfeldern geordnet (sprachlich-literarisch-künstlerisch, gesellschaftswissenschaftlich, mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch sowie Religionslehre und Sport) und werden nach der jeweils gültigen Stundentafel unterrichtet.

Die Abiturprüfungen (1. bis 3. schriftliches Fach im Zentralabiturverfahren) sind wie folgt festgelegt: 1. Prüfungsfach: Leistungskurs Biologie; 2. Prüfungsfach: Leistungskurs Erziehungswissenschaften; 3. Prüfungsfach: Grundkursfach wählbar aus den Fächern Deutsch, Englisch oder Religionslehre (kath./ev.); 4. Prüfungsfach der mündlichen Abiturprüfung: Ein Fach aus der Fächergruppe Deutsch, Englisch, Französisch, Kunst oder Musik, Gesellschafslehre mit Geschichte und Mathematik.

Für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 11 ist der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (sog. Q-Vermerk) notwendig. G8-Schüler benötigen die Versetzung in die 10. Klasse.

Für die Anmeldung im Februar werden benötigt:

  • das Anmeldeformular
  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • eine Fotokopie des Halbjahreszeugnisses

Ansprechpartner für den Bildungsgang:

Herr Winkelmann

Ein vierwöchiges Blockpraktikum unter Anleitung des profilbildenden Leistungskurses Erziehungswissenschaften führt in der Jahrgangstufe 11 (Einführungsphase) etwa in Kindertageseinrichtungen, Heime, Jugendzentren und Krankenhäuser.

Praktikumsvertrag

Bei erfolgreichem Abschluss führt der Bildungsgang zur Allgemeinen Hochschulreife.

Am Ende der Jahrgangstufe 11 kann bereits der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden (anschließendes zweijähriges Praktikum erforderlich). Ab Ende der Jahrgangstufe 12 kann der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden (anschließend nur max. einjähriges Praktikum erforderlich).

Die Stundentafel sieht folgende Unterrichtsfächer vor:

Lernbereiche / FächerUnterrichtsstunden
Jahrgangsstufe 111213
I Berufsfeldbezogener Lernbereich
Biologie 3 3 3
Erziehungswissenschaften 3 5 5
Rechtskunde 2 2 -
Kunst 2 2 2
Musik 2 - -
Mathematik 3 3 3
Englisch 3 3 3
Französich 3* 3* 3*
II Berufsübergreifender Lernbereich  
Deutsch 3 3 3
Gesellschaftslehre mit Geschichte 2 2 2
Religionslehre 2 2 2
Sport 2 2 2
III Differenzierungsbereich  
Informatik, Wirtschaftslehre, Rechtskunde oder Musik 2 2 2
Wochenstundenzahl: 32 32 32
 

* Als besondere Förderung für Anfänger/innen in der zweiten Fremdsprache wird Französisch – neu einsetzend – mit insgesamt 12 Jahreswochenstunden in den Jahrgangstufen 11- 13 unterrichtet.



Diese Bildungsangebote dürften Sie auch interessieren...

herwig blankertz

Prof. Dr.

Herwig Blankertz

"Es geht nicht um Parteipolitik, schon gar nicht um Personenkult - beides wäre Herwig Blankertz zutiefst zuwider gewesen-, sondern darum, daß sich eine Schule ein Arbeitsprogramm setzt und dieses Arbeitsprogramm möglichst phantasievoll und kreativ mit der bildungstheoretischen Grundidee zu verknüpfen sucht, nämlich mit der Grundidee, den Jahrhunderte alten Widerspruch von Allgemein- und Berufsbildung endlich konstruktiv aufzuheben." 

(Quelle: Hilbert Meyer, In memoriam Herwig Blankertz, 05.10.91)

Kontakt

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0 23 61-93 94 9 - 0
  0 23 61-93 94 9 - 9708
  Campus Blumenthal 1
45665 Recklinghausen

Keep in Touch

    

 

Logo Kreis RE weiß