Der schönste Tag des Lebens perfekt in Szene gesetzt

 

Floristinnen und Kosmetikerinnen präsentieren Brautschmuck und Kosemtiktrends in der Recklinghäuser Altstadt.

 

Was wäre der schönste Tag des Lebens ohne das passende Arrangement. Dieser Herausforderung stellten sich die Berufsschülerinnen des Herwig-Blankertz-Berufskolleg. Bei strahlendem Sonnenschein stellten sie ihre Arbeiten auf dem Recklinghäuser Marktplatz einer breiten Öffentlichkeit zur Schau. Hierbei wurden diverse Trends aus den Arbeitsbereichen Visgistik, Nail-Art aber auch individuelle Typ-Beratungen angeboten.Im Bereich des floralen Hochzeitsschmucks konnten sich die Recklinghäuser über Einblicke in klassiche Brautsträuße, aber auch Ringe, Gürtel und sogar einen mexikanischer Hochzeitshut freuen. Besonders hervorzuheben ist die Arbeit der angehenden Floristin Inga Stewen. Sie hatte sich mit ihrer "Steampunk-Brille" von viktorianischen Vorbildern inspirieren lassen, so der mitverantwortliche Kunstlehrer Herr Fels.

Die 12.Klasse der Berufsfachschule Kosmetik und die Oberstufe der dualen Ausbildungsklasse Floristik waren für die sehr gelungene Kundenpräsentation verantwortlich. Die Idee hinter dem Projekt ist es praktische Anwendungsformen für den späteren Beruf im direkten Kundenkontakt zu erlernen bzw. zu präsentieren, erklärt Randa Abdul-Majid Werkstattlehrerin im Bereich pflegende und dekorative Kosmetik.Das Vorhaben zeigt sehr schön mögliche Schnittstellen zwischen den Bildungsbereichen Kosmetik und Floristik auf. Der Austausch untereinander und das rege Interesse der Passanten zeige wie prüfungsrelevante Themen praktisch und auffordernd umgesetzt werden können. Ein großes Lob äußerte Monika Knoop-Tausch von der Fachpraxis Floristik für die Freistellung der Auszubildenden und die reibungslose Kooperation mit den Betrieben.

 

DSCF1909
DSCF1910
DSCF1911
DSCF1912
DSCF1916
DSCF1921
DSCF1934
DSCF1938
DSCF1940
DSCF1942
DSCF1944
DSCF1911
DSCF1923
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

EINVERSTANDEN
Cookies
 
Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch die Verwendung von Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden. Dabei werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:
 
 
Chrome  Klicken Sie oben neben der Adresszeile auf das Schloss (bei SSL-zertifizierten Seiten) bzw. das Informations-Symbol (i). Wählen Sie [Zahl] werden verwendet. 
Firefox: Klicken Sie links oben neben der Webadresse auf das Symbol. Folgen Sie dem Klickfeld nach rechts und wählen Sie "Weitere Informationen". Die Cookie-Verwaltung befindet sich unter "Datenschutz & Chronik" 
Internet Explorer:
Wählen Sie hinter dem Zahnrad-Symbol die Schaltfläche "Extras" > "Internetoptionen". Klicken Sie dann die Registerkarte "Datenschutz". Unter Einstellungen finden Sie den Punkt "Erweitert" mit den Verwaltungsoptionen für Cookies. 
 
Mit der Speicherung von Cookies ermöglichen Sie dieser Homepage inhaltliche und strukturelle Anpassung an die individuellen Besucherbedürfnisse. Webseiteneinstellungen werden zeitlich befristet gespeichert und bei erneutem Besuch abgerufen. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet.
 
 
SSL Logo

herwig blankertz

Prof. Dr.

Herwig Blankertz

"Es geht nicht um Parteipolitik, schon gar nicht um Personenkult - beides wäre Herwig Blankertz zutiefst zuwider gewesen-, sondern darum, daß sich eine Schule ein Arbeitsprogramm setzt und dieses Arbeitsprogramm möglichst phantasievoll und kreativ mit der bildungstheoretischen Grundidee zu verknüpfen sucht, nämlich mit der Grundidee, den Jahrhunderte alten Widerspruch von Allgemein- und Berufsbildung endlich konstruktiv aufzuheben." 

(Quelle: Hilbert Meyer, In memoriam Herwig Blankertz, 05.10.91)

Kontakt

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0 23 61-93 94 9 - 0
  0 23 61-93 94 9 - 9708
  Campus Blumenthal 1
45665 Recklinghausen

 

Logo Kreis RE weiß
 
 
vbv logo 03